Default Image

Formato dos meses

Ver mais

Olhar mais

Related Posts Widget

Article Navigation

Contact Us Form

404

Die Seite die Sie suchen existiert nicht auf dieser Website. Zurück zur Hauptseite

Aktuelle Nachrichten

Die Entwicklung von Apple-Computern über 40 Jahre, und die Spiele

Apple

Der kleine Apfel mit einem Biss ist zum Synonym für Technologie, Musik und Wachstum geworden. Die Entwicklung von Apple ging mit der Entwicklung von Software und Spielen zusammen, die gleichermaßen komplex wurden.

Am 1. April feiert Apple Inc. 40 Jahre kommerziellen Erfolg. Apple wurde zum größte IT-Unternehmen der Welt und die Apple-Aktie stieg immer weiter wobei Apple Inc. seit 2012 das größte börsennotierte Unternehmen der Welt war und 2011 knapp hinter Exxon Mobile zurückfiel. Im Februar letzten Jahres erreichte die Marktkapitalisierung von Apple mit 775 Milliarden US-Dollar ein Rekordhoch und wurde damit zum ersten Mal US-Unternehmen dazu.

Diese Errungenschaften sind nichts Neues für das Unternehmen, das in den ersten fünf Jahren seines Bestehens ein exponentielles Umsatzwachstum verzeichnete. Als Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne 1976 die Apple Computer Company gründeten, ahnten selbst sie wahrscheinlich nicht, was daraus werden würde. Von Jobs' Garage zu Hause bis zu 1 Infinite Loop, Cupertino, hat sich Apple zum möglicherweise erfolgreichsten und bekanntesten Unternehmen der Welt entwickelt. Mal sehen, wie weit ihre Produkte gekommen sind!

Apple Computer

Die Apple I – 1976 bis 1977

Nach der Teilnahme am ersten Treffen des Homebrew Computer Club im März 1975 war Steve Wozniak so motiviert, einen Personal Computer zu entwickeln, dass er sofort mit der Arbeit an dem Produkt begann. Während Wozniak sein Design von Hand erstellte, verkaufte Steve Jobs eine Bestellung von 50 Apple I-Computern an The Byte Shop in Mountain View, Kalifornien. Die erste komplett montierte Platine für Kunden, die Apple I, wurde im Juli 1976 für 666,66 $ in den Handel gebracht. Benutzer mussten dem Board einige Dinge hinzufügen, damit es ein funktionierendes Gerät wurde: ein Gehäuse, Netzschalter und Transformatoren, eine Tastatur und ein Videodisplay. Aufgrund seiner Popularität und Nachfrage wurden 150 weitere Einheiten gebaut. Der Apple I war für seine Zeit innovativ und verkaufte sich auch nach der Veröffentlichung des Apple II im April 1977 stetig weiter.

Die Apple II-Serie – 1977 bis 1993

Wozniaks nächste Innovation, der Apple II , wurde am 16. April 1977 auf der West Coast Computer Faire vorgestellt und zwei Monate später als erstes Verbraucherprodukt von Apple verkauft. Das Design umfasste eine integrierte Tastatur und Farbgrafikfunktionen, die sich im regenbogengestreiften Apple-Logo auf dem Gehäuse widerspiegelten. Der ursprüngliche Apple II kostete 1.298 US-Dollar für 4 KB RAM und 2.638 US-Dollar für maximal 48 KB. Diese Kreation begann mit der Apple II-Serie, die bis 1993 in Produktion blieb und über sechs Millionen Einheiten von sechs verschiedenen Modellen verkaufte.

Die Macintosh – 1984 bis 1998

Mit einem mittlerweile legendären Werbespot stellte Apple seinen Macintosh während des Super Bowl XVIII vor. Die Anzeige unter der Regie von Ridley Scott versprach, dass das Jahr dank Apples neuestem Produkt anders als George Orwells 1984 werden würde. Der erste Macintosh, später Macintosh 128K genannt , enthielt eine Tastatur und Maus, einen 9-Zoll-Monitor und ein 3,5-Zoll-Diskettenlaufwerk. Mehrere Iterationen des Macintosh wurden von 1984 bis Anfang der 1990er Jahre entwickelt, um höhere RAM-Kapazitäten zu ermöglichen. Auch die ersten „Laptops“ wurden in die Produktlinie aufgenommen: 1989 der Macintosh Portable und 1991 das PowerBook 100 .

iMac – 1998 bis heute

Nach einigen finanziellen Rückschlägen in den Vorjahren schlug Apple sein Design 1998 in eine neue Richtung ein. Der iMac G3 wurde ursprünglich in „Bondi Blue“ veröffentlicht und war später in insgesamt 13 „Geschmacksrichtungen“ erhältlich. Der Heimcomputer sollte den Menschen helfen, sich mit dem Internet zu verbinden, und sie mit neuen Technologien vertraut machen. Das Design umfasste USB-Anschlüsse und ein CD-ROM-Laufwerk. Seit dem G3 wurden sechs Entwicklungen des iMac eingeführt, von denen die aktuellste der iMac Retina 5K ist . Dieses schlanke Modell zeigt mit gestochen scharfen 5120 x 2880 Pixeln an.
Spielen und das Internet

Spielen für Apple Rechner sind nicht sehr verschieden von Spielen für Rechner mit anderen Betriebssystemen, insbesondere Windows. Sie waren anfangs im 8 Bit Zeit ziemlich Primitiv, wurden dann allmählich grafisch und vom Geräusch her immer realistischer. Die gleiche zunahme der Komplexität sahen wir bei der Auswechslung von Auskünften. Das Internet gab es schon lange vor Webbrowser wie Netscape, aber die Komplexität und die Möglichkeiten steigen so dass man heutzutage sogar Emulatoren oder Spielen im Webbrowser spielen kann, die letzte von einfache Spielen wie 2048 zu 3D Spielen und Wettspielen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen